Für Ib Andresen Industri spielen die Märkte außerhalb der eigenen Landesgrenzen eine wichtige Rolle. Nahezu 50 Prozent des bearbeiteten Stahls gehen heute in den Export, wobei künftig im Exportbereich noch größere Absatzpotenziale zu finden sind.

 

Lesen Sie auch: Neue Rollprofilier-Anlage für die Zukunft gerüstet

 

Die Wirtschaft in Dänemark und auch im Ausland boomt, wobei generell das Wachstumspotenzial im Ausland am größten ist“, weiß Lars Bohnsen, Sales Manager bei Ib Andresen Industri und erklärt weiter:

 

Strategisch richten wir unser Hauptaugenmark auf den nordeuropäischen Markt. Aus diesem Grund haben wir eine Vertriebsniederlassung in Großbritannien und eine in Schweden eröffnet. Hierbei haben wir nicht nur Neukunden im Auge, sondern wir wollen damit unseren derzeitigen Kunden noch näher kommen, damit wir gemeinsam unsere Zusammenarbeit entwickeln und ausbauen können.“

 

Grund für die Ausrichtung auf den nordeuropäischen Markt ist unter anderem, dass die von Ib Andresen Industri belieferten Branchen gerade in diesem Gebiet stark repräsentiert sind.

 

Kommunikation ist wichtig

Carsten Damsgaard, Sales Manager bei Ib Andresen Industri, berichtet: „Wir sind keine Produkteigentümer, aber ganz Nordeuropas stahlbearbeitende Produktionseinheit, die im Prinzip von allen in ihre Wertschöpfungskette integriert werden kann. Das verlangt, dass wir im täglichen Geschäft auf Englisch und Deutsch kommunizieren können, was wir auch tun.“

 

Deutschland ist für Ib Andresen Industri der größte Exportmarkt mit einem Umsatzanteil von mehr als 30 Prozent. Die deutsche Schmitz Cargobull AG, Europas größter Hersteller von LKW-Trailern, ist Ib Andresen Industris größter Kunde. Schweden ist der zweitgrößte Exportmarkt, und hier war es ein schwedischer Kunde, Fläkt (jetzt GE Power), der bereits in den 1970er-Jahren Stahlprodukte vom dänischen Stahllieferanten zu beziehen begann.

 

Ib Andresen Industri ist ein führender internationaler Zulieferer für die Stahl- und Metallbearbeitung. Zusammen mit den Kunden werden maßgeschneiderte Stahllösungen entwickelt. Die Kunden kommen aus verschiedensten Branchen: Windenergie, Solarindustrie, Bauwesen, Transport und Industrie allgemein.