Die Geschichte eines einzigartigen Geschäftskonzepts

Ib Andresen Industri ist die Geschichte eines der erfolgreichen Existenzgründer der modernen Industriegesellschaft. Diplomingenieur Ib Andresen erwarb seine fachlichen Kompetenzen und seine Branchenkenntnis durch eine Vielzahl zielbewusster Aktivitäten, die 1967 zur Gründung seines Unternehmens führten.

Von wenigen hundert auf 100.000 Quadratmeter

Der Geschäftsbereich unseres Unternehmens war damals wie heute die Veredelung von Stahl und Metallen.  Unsere Rolle war und ist die des Zulieferers. Das Unternehmen begann mit vier Mitarbeitern auf wenigen hundert Quadratmetern. Heute haben mehr als 500 Beschäftigte reichlich Platz auf ca. 100.000 m².

 

Im Laufe unseres Bestehens sind wir kontinuierlich gewachsen. Wenige Jahre nach der Gründung integrierten wir das Coil-Konzept, das heute den Geschäftsbereich unserer Stahlservicecenter darstellt. Über die Jahre hinweg wurden die Kompetenzen im Bereich der Stahllösungen um Prozesse wie Profilwalzen, Laserschneiden, Stanzen usw. erweitert.

Fokus auf Ressourcen und Engagement bei den Mitarbeitern

Nach und nach erkannten immer mehr Unternehmen, dass der Schlüssel zu verbesserter Produktivität und erhöhter Wettbewerbsfähigkeit bei den Mitarbeitern lag. Bei uns legt die Unternehmensführung seit eh und je Wert darauf, das Engagement der Mitarbeiter zu fördern. So halten wir es noch heute.

 

Wir sind durch eine enge Zusammenarbeit mit einigen der führenden Unternehmen Europas zu einem internationalen Zulieferer angewachsen.

 

Bis zum heutigen Tag befinden wir uns immer noch im Familienbesitz.