• ACO

Entwässerungsrinnen und Stahllösungen

Die Zusammenarbeit, die Wasser verschwinden lässt, macht Stahllösungen intelligenter und stellt den Dialog in die Mitte.

Ib Andresen Industri unterstützt unsere R&D-Abteilung (F&E-Abteilung) in der Aufgabe neue profilgewalzte Stahlprofile zu designen, sodass wir ständig intelligentere Profile entwickeln, ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen

Marc Knabe
strategischer Einkäufer von Stahl bei ACO

Bereit für das Klima der Zukunft?

Die ACO Gruppe gehört zu den Weltmarktführern in der Entwässerungstechnik und steht für einen ganzheitlichen Ansatz in der professionellen Entwässerung, wirtschaftlichen Reinigung und kontrollierten Ableitung bzw. Wiederverwendung von Wasser. Die Produkte umfassen unter anderem Entwässerungsrinnen und Abläufe, Öl- und Fettabscheideranlagen, Rückstausysteme und Pumpen sowie druckwasserdichte Kellerfenster und Lichtschächte.

 

Ein Großteil der ACO Entwässerungsrinnen wird aus Polymerbeton gefertigt und mit Abdeckrosten, unter anderem aus Stahl, ergänzt. Die Roste werden nacheinander installiert und ergänzen somit die Rinne als Entwässerungssystem.

 

Für die Entwässerungsrinnen produzieren wir Stahlprofile. Stahlroste, die auf die Rinnen gelegt werden und Schienenprofile, die ACO in die Rinnen einbetoniert. Diese Stahlprofile verstärken den Effekt des ohnehin starken Polymerbetons.

 

Die Herausforderung ist, laufend die Stahlprofile in Funktionalität und Design intelligenter und optisch ansprechender weiterzuentwickeln.

 

Wie werden Stahlprofile intelligenter?

Ib Andresen Industri und ACO arbeiten eng zusammen, um die Profile ständig zu optimieren und dadurch eine bessere Nutzung des eingebrachten Stahls zu erreichen. Vor kurzem haben wir das Schienenprofil in einer Zusammenarbeit weiterentwickelt.

 

Wir haben das Profil in allen Ansprüchen optimieren können und gleichzeitig die eingesetzte Materialmenge reduziert, während die Stärke unverändert blieb.

 

Ein solch optimiertes Profil war nur durch die enge Zusammenarbeit und unser gemeinsames Know-how zu erreichen.